Brandschadensanierung

Aufatmen nach der Brandschadensanierung

Ein Brandschaden ist heute seltener als ein Wasserschaden. Ein Grund dafür ist sicherlich die deutschlandweite Rauchmelder-Pflicht. Zudem ist das Portfolio schwer entflammbarer Bauelemente, gerade bei Neubauten und Gewerbeimmobilien, in den letzten Jahren erweitert und modernisiert worden. Auch technische Prüfungsorganisationen wie der TÜV, die qualifizierte Prüfungen von Leitungsschutzschaltern, Blitzableitern, etc. durchführen, helfen, Brandschäden zu verringern. Kommt es dennoch zu einem Brand, sind die Folgen meist verheerend.

Als Ursache für einen durch Feuer ausgelösten Schaden, gelten immer noch veraltete, defekte oder nicht sachgemäß betriebene Elektrogeräte. In Privathaushalten entstehen Brände auch häufig während des Kochens. Sogenannte Fettbrände durch Speisefette und -öle in Frittier- und Fettbackgeräten, greifen schnell von der Küche in andere Zimmer über und die Flammen zerstören auf ihrem Weg die gesamte Einrichtung. Dabei muss noch nicht mal die Bausubstanz bis auf seine Grundfeste abbrennen, schon alleine die Rußpartikelentwicklung bei einem Fettbrand kann hunderttausende Euro Schaden verursachen. Und der Ruß legt sich nicht nur auf alle Gegenstände im Haus oder der Wohnung, das Einatmen ist für Mensch und Tier lebensbedrohlich.

Gravierende Folgen von Brand und Löschung für Ihr Gebäude

Wenn es brennt, ist die Feuerwehr der Retter in der Not. Je nach Ursache und Brandherd, aber in der Regel mit Löschwasser, löscht sie das Feuer und erstickt die Flammen durch den Entzug von Sauerstoff. Die Löschmaßnahmen zur Brandbekämpfung führen allerdings auch zu Wasserschäden und mikrobiologische Organismen, sprich Schimmel, bilden sich an den Wänden, Böden und Decken. Oberflächlicher Schimmel kann durch eine gründliche Reinigung mit speziellen Schimmelentfernungsprodukten beseitigt werden. Wenn das Mauerwerk, die Möbel und das restliche Inventar großflächig von Schimmel und anderen freigesetzten Giftstoffen befallen sind, hilft – gerade bei einem Brand- oder Wasserschaden – nur die vollständige Entsorgung.

Eine von uns durchgeführte, professionelle Brandschadensanierung umfasst Schutzmaßnahmen, die Ihr Heim vor Diebstahl bewahren, eine Gefahrstoffanalyse mithilfe eines kooperierenden Labors, bis hin zur fachgerechten Beseitigung der Rußpartikel von Ihrem Inventar und der Bausubstanz. Eine Brandschadensanierung ist die Grundlage zur Wiederherstellung des durch den Brand geschädigten Gebäudes.

 

Wir sind an 365 Tagen rund um die Uhr für Sie erreichbar: Nehmen Sie jederzeit Kontakt auf!

Wir, Ihr Experten-Team von Ende feuchter Wände, helfen Ihnen dabei den entstandenen Brandschaden zügig und fachgerecht zu beseitigen. Denn wir sind Ihr professioneller Dienstleister für Sanierungen in Folge von Brand- & Wasserschäden an Gebäuden – mit über 40 Jahren Erfahrung. Für die rasche Sanierung nach einem gelöschten Brand steht Ihnen natürlich auch unser Notfall-Service zur Verfügung.

 

Ihr Experten-Team von Ende feuchter Wände

 

Folgen eines Brandschadens bei Ihnen zu Hause?

Rufen Sie uns an:

Regionalbüro HESSEN:
069 - 66 77 88 008*

Regionalbüro BAYERN:
08036 - 97 09 742*

Für Kunden aus Österreich:
+43 664 477 1830*